Slubices außergewöhnlichstes Restaurant

Noch liegt das Portofino etwas versteckt, doch ab 2020 wird das Restaurant im Stadtzentrum, in unmittelbarer Grenznähe angesiedelt sein.

Das Restaurant Portofino in Słubice hat längst Kultstatus unter Eingeweihten. Man kann wohl sagen, dass es sich um das außergewöhnlichste Restaurant der Stadt handelt. Und zwar auf einem guten Grund: die Küche!
Chefin Aneta Jaszczak ist hier in ihrem Element. Die Zubereitung der Speisen ist für die sympathische Polin, die übrigens perfekt Deutsch spricht, eine Frage der Inspiration und Kreativität. Und so entstehen Gerichte, die man schon als kulinarische Kunstwerke bezeichnen kann. Und die es natürlich nur hier, im Portofino, gibt.

„Wir bieten unseren Gästen eine wöchentlich wechselnde Karte mit Gerichten, die aus den saisonal frisch verfügbaren Zutaten bereitet werden. Dabei setzen wir nicht auf Masse, sondern auf Klasse”, verrät die Restaurantchefin. Dabei legt sie größten Wert auf beste und gesunde Zutaten, erstklassige Zubereitung und eine Optik, die bei den Gästen immer wieder Begeisterung hervorruft.

Noch ist das Portofino etwas versteckt, doch das wird sich ab Januar ändern. Dann eröffnet das engagierte Team gleich zwei neue Restaurants unmittelbar in der Grenznähe.

Am Ende der Fußgängerpassage kreuzt die Straße Mickiewicza. Dort wo bisher die Restaurants „Gruba Ryba“ und „Oberza“ sich befanden, wird das Portofino einziehen. Und so den zahlreichen deutschen Fans – im wahrsten Sinne des Wortes – entgegen kommen.

Man kann sich also auch weiterhin auf außergewöhnliche Gaumenfreuden und gehobene Gastlichkeit freuen.

Liebevoll dekoriert strahlt das Portofino die angenehme Atmosphäre einer gastlichen Wohnstube aus.
Hier, in der Slubicer Altstadt, wird das Portofino ab Januar 2020 gleich zwei Restaurants betreiben.

Konstytucji 3-go Maja 78
69-100 Słubice
Telefon 0171 8926221 (dt. Netz)
Mi. 15-21 Uhr, Do. 13-21 Uhr, 
Fr. + Sa. 13-22 Uhr, So. 12-19 Uhr